Idyllisch, historisch, einzigartig und unbeschreiblich schön.

 

Eine Kleinstadt verglichen mit Metropolen, und doch werden besonders die alten Gassen in fremden Zungen bestaunt. Schlagartig kommt täglich der Wechsel von "Auä, Näi näi" und "äue scho!" zu einem Blumenstrauss an Sprachen. Englisch, Spanisch, Portugiesisch werden in Karavanen übertüncht von Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und dem Klappern von Selfie-Sticks. Die kleine Bärenstädt pulsiert im Tourismus der Marktgasse, Neo-Nihilismus der Länggasse und dem Bärndütsch aus der Myriade der versteckten traditionellen Läden.

 

Schlägt die Zytglogge zur späten Stunde; Pochen die Füsse der Touris; Schliessen die Kellertüren vieler Händler, zerrinnen die Menschenmengen aus den Gassen. Beizen prällern im Kanon "Zum Wohl!", doch bereits wenn die elfte Stunde naht, zerfallen Gelächter und eine meditative Ruhe ergreift die Stadt; Pflasterstein um Pflasterstein.

 

Diese Ruhe, diese Leere der Strassen und das Gefühl, das einzige Lebewesen in mancherlei Strassen zu sein, ist Bern by night. Die ideale Kulisse für die Photographie der Nachtlichter, die zu Tageszeiten schlafen. Es herrscht eine gewisse Harmonie in dieser Ruhe und die wahre Romantik kommt leise hervor. Die malerischen Gebäude fühlen sich so heimelig an und das pittoreske Bern in der Weihnachtszeit wird von den vielen Beleuchtungen fast zu einem lebendigen Märchen...


____WETTBEWERBS VORGABEN____

-Thema: BernByNight

-max. 3 Bilder pro Person

-Start 01/12/18 / Einsendeschluss 31/12/18

 

-Einsenden mit Adresse auf: bilder@bernstagram.ch/oder Instagram direkt Nachricht

 

WICHTIG

-Bilder ohne Adresse werden nicht berücksichtigt 

-Falls vorhanden bitte auch den Instagram Name erwähnen

DER SIEGERPREIS

CULLMANN Cross 625M + CB6.5 Stativ Schwarz im Wert von Fr. 120.00


Danke an unseren Wettbewerb-Sponsor @photoroads